Die Freianlagen und Ausgleichsflächen am Landesamt für Umwelt in Augsburg entwickeln sich weiter. Ein nächster Abschnitt der Betonpiste des ehemaligen Flugfeldes wird abgebrochen, die Bruchschollen werden zu Trockenmauern und weiteren Biotopstrukturen umgearbeitet.

An anderer Stelle, noch hinter hohen Kieswällen, die bald abgetragen sein werden, etwas verborgen, hat die Magerrasenansiedlung bereits begonnen. Derzeit blüht büschelweise die Nachtkerze, ein echter Brachlandpionier.